Kirchenführer

Kirchführer Schnell & Steiner

Mehr Informationen finden Sie im Kirchenführer. Dieser liegt in der Pfarrkirche für Sie auf oder ist beim Verlag zu erwerben.

 

Der spätgotischen Hochaltarmensa wurde ein neugotischer Schreinaufbau aufgesetzt.

Der Altar entstand 1870 in Bozen und wurde mit spätgotischen Figuren aus dem 15. Jh. bestückt. In der Predella sind das die Hl. Barbara und die Hl. Agnes (beide um 1510). Sie stammen aus Völs am Schlern (Südtirol).

hochaltar 200Im Schrein steht die Madonna mit Kind (Mitte 15. Jh. aus Meran) flankiert von den Königen Oswald (rechts) und Sigmund (links). Letztere stammen aus St. Leonhard im Passeier und sind um 1490 entstanden. Als Künstler kann man mit großer Sicherheit den aus Brixen stammenden Hans Klocker annehmen.

Die Wahl der beiden Könige hat einen deutlichen Seefeldbezug: Oswald ist der Kirchenpatron und Sigmund ist der Namensheilige des Landesfürsten Sigmund des Münzreichen, der Langhaus und Portal errichten ließ.

Die Figuren im Gesprenge, die Kreuzigungsgruppe mit den Pestheiligen Sebastian und Rochus, sind zeitlich dem Beginn des 16. Jh. zuzuordnen.

Die Reliefschnitzereien der Altarflügel stellen geöffnet Szenen aus dem freudenreichen Rosenkranz dar. Die geschlossenen Flügel zeigen auf Holz gemalte Szenen aus dem schemrzhaften Rosenkranz.

 

Momentan verkürzte Bürozeiten - ( KEIN PARTEIENVERKEHR )

Pfarramt Seefeld

Dienstag: 09.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 bis 18.00 Uhr

Telefonisch sind wir jedoch jederzeit für Sie auf dem Mobiltelefon 0676-8730-7499 erreichbar

Öffnungszeiten

Pfarrkirche Seefeld

täglich von ca. 08:00 - 18:00 Uhr

(Das Seekirchl ist vom 1.Mai - 31.Oktober geöffnet)

Kontakt

Pfarrbüro:

Pfarrer:

 +43 (0) 5212 / 23 19

 +43 (0) 5212 / 2319 14

Mobil:  +43 (0) 676 / 8730 7499
   
Mail: pfarre.seefeld@dibk.at
Post: Maximilianweg 29
6100 Seefeld in Tirol
Österreich

 

Wir verwenden Cookies um die Seite für Sie anzupassen. Bitte bestätigen Sie, dass sie damit zufrieden sind!